IT-Ziviltechniker

IT-Ziviltechniker sind staatlich befugte und beeidete IT-Spezialisten, die nach dem Ziviltechnikergesetz berechtigt sind, öffentliche Urkunden auszustellen.

Öffentliche Urkunden

IT-Ziviltechniker sind mit öffentlichem Glauben versehene Personen und können somit als Urkundspersonen Zertifikate in Form von öffentlichen Urkunden ausstellen.

Auszug aus §3 Abs (3) Ziviltechnikergesetz:

“Ziviltechniker sind mit öffentlichem Glauben versehene Personen. Für die von ihnen im Rahmen ihrer Befugnis ausgestellten Urkunden gilt § 292 der Zivilprozessordnung, RGBl. Nr. 113/1895. Die von ihnen im Rahmen ihrer Befugnis ausgestellten öffentlichen Urkunden werden von den Verwaltungsbehörden in derselben Weise angesehen, als wenn diese Urkunden von Behörden ausgefertigt wären.”